Maggie Stiefvater kanns einfach

At night, Henrietta felt like magic, and at night, magic felt like it might be a terrible thing. (The Raven Boys, S. 102)


Maggie Stiefvater ist einfach eine geborene Geschichtenerzählerin. Das hat sie schon oft bewiesen und nun auch wieder in "The Raven Boys". 

In gewohnten Stil verläuft die Geschichte mehr oder weniger in ruhigem Tempo. Die Entwicklung der Handlung lässt sich Zeit, Detail um Detail schleicht sich aus der Geschichte heraus und all das so mitreißend, spannend und fesselnd, wie nur möglich. Dass in ihren Büchern alles sehr atmosphärisch gehalten wird, ist kein Geheimnis, dass sie allerdings auch mit einem eben solchen Talent Gänsehautmomente herbeizaubern kann, war mir nicht bewusst.

"Where are you?" Blue asked.
"On the corpse road," not-Neeve growled.
Blue became aware that her breath clouded in front of her. Goosebumps pricked her arm, fast and painful. In the half-light of the candle, she saw that Neeve's breath was visible, too. 
The cloud of Neeve's breath parted over the pool like something physical was rising from the water to break the path of it.
Rushing forward, Blue kicked over the empty bowl, knocked over the unlit candle, scuffed dirt in the direction of the black pool.
The candle went out. 

Nichtsdestotrotz ist und bleibt ihre Sprache wunderbar bildhaft, oft ansatzweise sogar poetisch, wobei immer äußerst angenehm zu lesen. Der Hauch von Mystik, der die Geschichte umwebt, ist vor allem den Bezug auf den Mythos um den Tod des walisischen Heldens Owen Glendower zu verdanken, auf dessen Suche sich Gansey versessen befindet.

 Gansey ist einer der vier "Raven Boys", Schüler der teuren Privatschule Aglionby, deren Zeichen ein Rabe ist. Da die Jungs der Schule meist als arrogant verschrien sind, und Blue prophezeit wird, dass ihre wahre Liebe stirbt, küsst sie ihn, ist es für das Mädchen gar keine Frage sich von ihnen fernzuhalten. Dummerweise, scheint sie für deren Suche nach dem Grab Glendowers bestimmt zu sein. Und nicht nur das: das ist auch das Jahr, in dem sie sich verlieben wird.

Quelle
Stiefvaters Charaktere sind großartig! Sie sind so vielfältig und gut durchdacht,  wie diese Wunderwürfel, die man in alle Richtungen dreht und irgendwie immer eine andere Farbkombination ergeben. Da sind zum einen die Jungs um Gansey. Adam, Ronan und Noah, Gansey selbst. Blue und ihre verrückte Familie von Hellsehern. Furchtbar sympathisch, aber nicht perfekt. Man weiß gar nicht, wen man lieber mögen soll. (Noah)
Die Autorin mag ihre Charaktere. Das merkt man daran, mit wie viel Liebe ein jeder von ihnen konstruiert wurde, Stiefvater sie in Szene setzt und ihnen Stimmen gibt. Weder Charme noch Witz kommen zu kurz.

"Yes," Gansey replied, with dignity. "We had a discussion about alternative professions for women. I didn't realize she was your daughter. Adam?"[...]
"I didn't know, either!" Adam said. [...] "I didn't know, I swear." 
"What happened to your face?" Blue asked.
Adam shrugged ruefully. Either he or Ronan smelled like a parking garage. His voice was self-deprecating.
"Do you think it makes me look tougher?" 
What it did was make him look more fragile and dirty, somehow, like a teacup unearthed from the soil, but Blue didn't say that.
Ronan said, "It makes you look like a loser." 

"The Raven Boys" ist ein absolutes "Muss" für alle Maggie Stiefvater Fans und diejenigen, die es werden wollen. Aus der Hand legen wollen wird man es auf jeden Fall nicht mehr, so viel kann ich versprechen.

"ARE YOU LISTENING, GLENDOWER? I AM COMING TO FIND YOU!"



Kommentare:

  1. Hallo :-)
    Schöne Rezension! Ich liebe das Buch so sehr, vor allem die Charaktere und Maggie Stiefvaters Schreibstil, der wirklich was Besonderes ist. Ich mag auch Stellen wie das Zitat oben, die so schön beschrieben, aber auch humorvoll sind. Noch was: Du machst immer total tolle Fotos!

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob! Das freut mich immer ungemein :DD Am liebsten würde ich nur Zitate und Bilder posten, die sagen einfach so viel über eine Geschichte aus! Bei Maggie Stiefvater gefällt es mir besonders, dass alles eher ruhig verlauft und nicht so viel auf pure Action Wert gelegt wird. Und das Kunststück, das sie einfach jedes mal fertig bringt ist, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will, weils einfach so packend ist.

      Löschen
  2. Ach wie schön, dass es dir so gut gefallen hat :))) Liest du jetzt auch bald die Fortsetzung?
    Der Zauberwürfelvergleich ist perfekt. Die Charaktere in diesem Buch sind wirklich so, so, so toll. Da hat Maggie sich einfach selbst übertroffen.

    Ich wollte auch mal sagen, dass ich den Aufbau deiner Reviews total gern mag. Mit den Bildern und Zitaten und wie du einfach so von der Seele plauderst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, wenn der SuB ein bisschen abgearbeitet ist xDD Zum Vergleich fand ich den Zauberwürfel auch gut, aber ansonsten finde ich die Dinger sehr frustrierend. Ich hab die noch nie gelöst. Das einzige, was ich mal geschafft habe, war einen kaputt zu machen :P

      Dankeschön! :D Ich hab schon öfter überlegt, ob ich nicht einfach mal einen Zitate und Bilder Post mache, Textstellen markiere ich mir immer zu genüge und bei bekannteren Büchern findet man eine Unmenge an Bildmaterial auf Tumblr.

      Löschen
    2. Ich mag die gerne, aber ich schaffe meistens nur eine Seite, danach wird es mir zu kompliziert und außerdem will ich die geschaffte Seite nicht kaputt machen xD

      Ich hätte nichts dagegen. Finde Posts, die vom Standardaufbau abweichen (Titel, Infos, Inhaltsangabe, Rezension, Fazit) eh toll :)

      Löschen
    3. Haha, Soweit bin ich genau einmal gekommen x)

      Ein paar Bücher hätte ich schon im Hinterkopf :D

      Löschen
  3. Haww, schön dich auch in den Rängen der Raven Boys Begeisterten begrüßen zu dürfen :D Fand das Buch auch wundervoll (den zweiten Teil übrigens auch) und bin schon ganz gespannt wie es weitergeht.
    Mit den Figuren hast du wirklich recht, da war ich auch ganz beeindruckt. Mein Herz habe ich ja Gansey geschenkt, aber die anderen sind auch einfach alle wundervoll. Liest du denn den zweiten Band dann bald oder wartest du erstmal noch ein bisschen, bis der dritte näher rückt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also meins ist definitiv an Noah gegangen :DD Am liebsten würde ich den zweiten jetzt, sofort, auf der Stelle lesen und dann vermutlich auch gleich den dritten im Anschluss, aber mein SuB hat monströse Ausmaße angenommen, deshalb wird der erst mal abgebaut :P Aber dann muss ich wenigstens nicht so lange auf den dritten Band warten^^

      Löschen
    2. Das kann ich auch gut nachvollziehen. Boah, dann wird dich der zweite sicherlich freuen und ein bisschen leiden lassen x) (Nein nein, ich versuche überhaupt nicht, dich jetzt schon neugierig zu machen, dass du einfach doch gleich weiterliest xD)

      Löschen
    3. Noin, ich will nicht leiden xDD Ähm, kommt es jetzt blöd, wenn ich sage, dass ich null Durchhaltevermögen habe und ihn vermutlich sofort kaufen werden, trotz guten Vornehmungen?^^

      Löschen
    4. Nee nee, ich kann das gut nachvollziehen x) Ginge mir wahrscheinlich genauso.

      Löschen