Bücher für die Strandtasche

Die besten 10 Bücher für Sommer und Strandtasche.



Was verbindet man am meisten mit Sommer, wenn nicht ein Urlaubsland, das Meer, oder heiße Temperaturen? "Arkadien erwacht" sorgt dabei für Urlaubsstimmung und Action, während "Lakota Moon" einen gewissen kulturellen Charme versprüht, der Witz, aber auch ernste Themen nicht zu kurz kommen lässt. Wer sich dagegen auf eine Abenteuer mit den Piraten aus "Die Muschelmagier" einlässt, wird am liebsten selbst sofort in See stechen wollen.



Road Trips dürfen auf keinen Fall fehlen - natürlich nicht. Die Spontaneität ist herrlich erfrischend und Humor wird nur selten auf der Strecke gelassen.



Im Sommer lese ich, wie ihr mittlerweile bestimmt schon festgestellt habt, am liebsten einfach etwas zum Lachen, dabei stelle ich oft keine allzu großen Ansprüche, aber wenn ernstere Themen aufgegriffen werden, wie bei "Saving Francesca", bin ich nach wie vor die Letzte, die nein sagen würde.

Nummer 10: was ich diesen Sommer lesen möchte.

 Cover, Handlung, Titel: alles verspricht äußerst sommerlich zu werden, was ich mir auch erhoffen. Dass es teilweise aber auch ernst werden soll, stört mich kein bisschen. Habt ihr "That Summer" schon gelesen?

Kennt ihr die Bücher? Was sind eure Lieblingssommerlektüren?

 "Top Ten Thuesday" wird wöchentlich von "The Broke and the Bookish" veranstaltet.

Kommentare:

  1. Strandtasche find ich gut. Ich bin vorhin erst mal in einen Regenschauer geraten ... und das ohne Schirm. :(

    An die Wellenläufer-Trilogie kann ich mich noch erinnern. Die Bücher haben mir als Kind unheimlich gut gefallen, und trotzdem hab ich den dritten Teil nie gelesen, da es den aus unerfindlichen Gründen in unserer Bücherei nicht gab.
    Roadtrip-Bücher sind für den Sommer immer gut. An Abundance of Katherines ist das einzige John Green-Buch, was noch ungelesen bei mir im Schrank steht. Jetzt wo du es erwähnst, werd ich es diesen Sommer wohl mal lesen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, bei mir war nur ein ganzkurzer Schauer.
      In meiner Nähe gibt es leider keine Bücherei, allerdings sehe ich miene Bücher sowiso gerne in meinem Regal stehen, weshalb das kein Problem für mich ist ;D
      Mein noch ungelesenes Green-Buch ist "Looking for Alaska". Aber ich bin guter Dinge es ebenfalls noch diesen Sommer anzupacken. "An Abundance of Katherines" kann ich dir wirklich empfehlen. Das Buch ist einfach eine perfekte Sommergeschichte. Witzig, fluffig und John Green.

      Löschen
  2. Die ersten drei Dessen Bücher sind tatsächlich die einzigen von ihr, die ich noch nicht gelesen hab. Aber nachdem alle anderen einfach super sind, ist That Summer es sicher auch :D

    Arkadien erwacht und Die Muschelmagier sind beides tolle Bücher. Und Antje Babendererde schreibt so unvergleichlich schön, dass Lakota Moon sicher genauso bezaubernd ist wie Libellensommer oder Die verborgene Seite des Mondes.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Libellensommer" fand ich auch toll! Mein Lieblingsbuch von ihr ist und bleibt aber "Lakota Moon", das ich auch schon öfter gelesen habe. Wo du gerade "Die verborgene Seite des Mondes" erwähnt hast... das Buch könnte ich mir von meiner Schwester ausleihen, ich habe es nämlich noch nicht gelesen.

      Löschen
  3. Die Sarah Dessen-Bücher sind immer für den Sommer geeignet und sie sind immer tiefsinnig! Ich finde es toll, wie die Autorin Tiefsinn mit der Leichtigkeit einer Sommerlektüre vereint :)
    Das gilt aber auch für John Green. Nur sind nicht alle seine Bücher sommerlich.

    Toller Post :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Da hast du vollkommen Recht! Bin schon sehr gespannt, was ich von Dessen halten werde. Sie hat immerhin schon einige Bücher geschrieben.

      Löschen
  4. Habe gar keine richtigen Sommerlektüren :D Etwas unterhaltsames von A. Lee Martinez vielleicht oder Gail Carriger!
    Im Grunde würde es mir schwer fallen solche Lektüren benennen zu können, ich bin so selten im Urlaub :P Lese im Sommer auch immer sehr viel weniger. Bin dann die meiste Zeit am See oder im Park mit Freunden und finde dann nur wenig Zeit und auch Lust mal etwas zu lesen. Im Sommer nehme ich mir immer eine Auszeit. Meistens kommt die Lesewut dann im Herbst wieder, wenn das Wetter eklig wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Winter lese ich auch viel mehr, als im Sommer. Wenn es kalt ist, ist das für mich einfach das perfekte Lesewetter um sich mit einem Buch zu verkriechen. Sommergewitter sind dafür aber eigentlich auch super! :D

      Löschen
  5. Ich lese im Sommer auch gerne ''einfache'' Bücher. Wo man viel lacht und auch ein ''Sommergefühl" kriegt :)
    Eine Lieblingssommerlektüre hab ich aber nicht :D
    LG Elsa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich mich entscheiden müsste, könnte ich dir auch kein bestimmtes Buch nennen. Zu etwas leichtem greife ich jedoch am liebsten.

      Löschen
  6. Hey

    "Arkadien erwacht" würde ich definitiv mit in einen Sommerurlaub nehmen! Sizilien-ein echtes Sommerland;) Meine "Sommerbücher" suche ich mir meistens nach dem Cover aus, manche strahlen ein richtiges Sommerfeeling aus, beispielsweise "Mein Sommer nebenan", "Meeresrauschen" oder auch "Schluss mit der Jungsdiät".
    Jedenfalls danke für den tollen Beitrag und LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den Büchern bekam ich jedes mal richtig Fernweh. Jetzt will ich unbedingt irgendwann einmal nach Sizilien! da hast du wirklich Recht, die meisten Sommerblektüren sehen bereits so richtig einladend aus.
      Bitte^^

      Löschen
    2. Ohja!!!! Nach Sizilien würde ich auch einmal richtig genre! Stelle ich mir total schön dort vor!! Und wenn dann noch ein Junge wie Alessandro rumlaufen würde...

      Löschen
    3. Dann würde ich gar nicht mehr zurückkommen^^

      Löschen
  7. Saving June werde ich mir wahrscheinlich die Tage bestellen. Ansonsten möchte ich auf jeden Fall noch An Abundance of Katherines lesen - einfach schon weil's John Green ist, aber die Geschichte an sich interessiert mich auch.
    Vor Die Muschelmagier sollte man natürlich noch Die Wellenläufer lesen, wenn man's noch nicht gemacht hat. Aber ansonsten ist das eine meiner liebsten Reihen - die erste Trilogie, die ich gelesen habe. Oh, irgendwann wird es Zeit für einen reread (bin eigentlich nicht der Typ Mensch, der Bücher mehrmals liest, da gibt es nur seeehr wenige Ausnahmen).
    Und von Sarah Dessen steht auch noch ein Buch auf meiner Sommerleseliste. Allerdings ist das Along the Ride. ;)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin schon gespannt wie es dir gefällt! Teilweise ist es aber auch echt traurig, weil es auch um den Verlust ihrer Schwester geht.
      "An Abundance of Katherines" hat einfach alles, was ein Sommerbuch so braucht. Damit wirst du bestimmt deine Freude haben. :)
      Ich muss die Reihe auch nochmal lesen! Den 2. Teil mochte ich aber am liebsten, auch wenn ich Jolly furchtbar unsympathisch fand.

      Löschen
  8. Wow, da sind echt einige Bücher dabei, die ich gar nicht gekannt habe, aber wirklich nach der perfekten Strandlektüre klingen, oder generell für den Urlaub. Bei der Arkadienreihe stimme ich aber zu 100% zu, das passt wirklich perfekt in den Urlaub rein, spannend aber dennoch so das es für den Strand verträglich ist (sprich, man kann es mal für fünf Minuten weglegen um schnell ins Wasser zu hüpfen. Das finde ich auch immer wichtig, bei zu spannenden Bücher hole ich mir gerne einen Sonnenbrand xD)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht x)Stimmt aber! Ich finde sie alles sehr passend für den Sommer, auch wenn man an "Waterfall" z.B. nicht sooo viele Erwatungen stellen sollte. Es unterhält einfach sehr gut :D

      Löschen
  9. Bist gerade mein neuester Blogfund. Du machst echt total originelle Posts! *schleim*

    Dass ich Saving Francesca und etwas von Babendererde (boah, du willst nicht wissen, wie große Schwierigkeiten ich hatte, den Namen zu schreiben xD) lesen wollte, habe ich schon ganz vergessen. Danke für die Auffrischung. Mit Sommerlektüren hatte ich noch nicht so viele Erfahrungen, aber ich fand Mein Sommer nebenan, Graffiti Moon und Über mir der Himmel ganz toll. Vielleicht sagen dir die Bücher was :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Lob! :)

      Beide Bücher sind auf jeden Fall wert gelesen zu werden! Früher dachte ich immer, sie heiße Babenderede und hab das "r" völlig außer Acht gelassen, bis ich mir den Namen dann nochmal richtig durchgelesen habe xDD Alle drei Bücher stehen auf meiner Wunschliste, und "Über mir der Himmel" will ich schon soooo lange, allerdings auf Englisch.

      Löschen
  10. ahhh, davon hab ich auch noch so bissl was auf dem Sub. Wenn ich Arkadien hier sehe, bekomme ich auch direkt wieder ein schlechtes Gewissen. Da muss ich mich bald mal ranmachen..ups. Saving June hab ich noch als ebook. So ganz traue ich mich da nicht ran, das wirkt zwar "leicht" aber eben auch total traurig...
    An Abundance of Katherines fand ich damals total super, als ich das gelesen hatte! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schnapps dir! Jetzt ist eh das beste Wetter dafür! :D Traurig ist es wirklich, aber ich mochte vor allem den Typen, weil er einen guten Musikgeschmack hat xDD

      Löschen