Die sind schneller gekauft als gelesen

Bücher haben die äußerst frustrierende Eigenschaft schneller gekauft, als gelesen zu sein. Bei dem überfüllten Markt an interessanten Angeboten fällt es mir immer ziemlich schwer keine Bücher zu kaufen. Besonders wenn eine gute Gelegenheit herrscht.


Nachdem mich "Cinder" so begeistert und überrascht hat, mussten sofort die nächsten beiden Teile, "Scarlet" und "Cress", her. Normal lese eine Reihe nicht sehr oft in einem Zug, aber bei den "Lunar Chronicles" geht es einfach nicht anders.


Sowohl "Masken", als auch "Anna Dressed in Blood" befinden sich seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste. Glücklicherweise konnte ich beide Bücher dank Effi und Krypta ertauschen. Dankeschön! :)


Nun zu meiner stolzen französischen Ausbeute. Sobald ich die Gelegenheit habe französische Bücher zu kaufen, nehme ich sie stapelweise mit. Von Amélie Nothomb habe ich bisher nur immer Auszüge ihrer Bücher gelesen. Hoffentlich gefallen mir "Stupeur et tremblements" und "Mercure" so gut wie das, was ich bisher von ihr zu lesen bekam. "Quatre petits bouts de pain" war im wahrsten Sinne des Wortes ein Glücksgriff. Einmal ins Regal gegriffen, rausgezogen und voilà der Zeitzeugenbericht eines ehemaligen KZ-Häftlings. Nach "Die Bücherdiebin" genau das richtige für mich. Denn obwohl alles aus dem Geschichtsunterricht bereits bekannt ist, lässt mich die Thematik zur Zeit einfach nicht mehr los. Noch immer nicht genug von tristen Geschichten nahm ich vorsorglich noch "Le temps des miracles" mit.


"Elle s'appelait Sarah" lese ich momentan. Der Roman handelt ebenfalls im 2.Weltkrieg und hat mich auf den paar Seiten, die ich nun schon gelesen habe bereits enorm berührt. Tatiana de Rosnay also ganz für mich entdeckt, musste mehr von ihr her, weshalb auch "Rose" und "La Mémoire des murs" ihren Weg in mein Regal gefunden haben.

Kommentare:

  1. Ich hab vor ein paar Jahren Amélie Nothombs Metaphysik der Röhren gelesen. Das Buch war ziemlich merkwürdig, mir hat es aber echt ganz gut gefallen. Berichte dann mal, wie du ihre Bücher fandest, sobald du sie gelesen hast! :)

    Ich hab Scarlet damals auch unmittelbar nach Cinder gelesen, weil ich es nicht mehr länger abwarten konnte. Der einzige Grund, weshalb Cress noch immer ungelesen bei mir im Regal steht, ist der, dass ich den ganzen Februar über krank im Bett verbracht habe und es danach irgendwie in Vergessenheit geraden ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Klappentexte ihrer Bücher hören sich allgemein oft seltsam an, aber für Kreativität habe ich immer Platz im Regal :)
      Liest du "Cress" dann in nächster Zeit? Bin ja schon sehr gespannt, wie es weitergeht, und vor allem, wie Cress so wird !

      Löschen
  2. Warum hast du so tolle Bücher? Ich gönne sie dir, aber ich will auch :(
    ;D
    Auf Scarlet und Cress bin ich schon SO gespannt
    Deine französischen Bücher sehen auch toll aus. Bisher habe ich leider immer noch nichts auf Französisch gelesen. Wahrscheinlich müsste ich mit einem Buch für Erstklässler anfangen, um überhaupt etwa szu verstehen ;)

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha...tja^^
      Die französischen Bücher von Reclam kann ich dir empfehlen, solltest du mal was in dieser Sprache lesen wollen. Die meisten Vokabeln sind nämlich in einer Fußnote angegeben :)

      Löschen
  3. Ohh "Scarlet" und "Cress" <3 <3 <3 Sehen auch echt hübsch aus zusammen! Ich hatte Band 1 als TB, musste es aber beim Wackelkanidatengewinnspiel hergeben. Band 2 hatte ich auch als TB und weil ich so enttäuscht war, hab ichs verschenkt. Jetzt hab ich nur den fantastischen dritten Band als HC im Regal und irgendwann, wenn ich mal zu viel Geld habe, werden die restlichen noch gekauft ;P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die HC Ausgaben finde ich wirklich schick, da bedauere ich es fast mir damals "Cinder als Tb geholt zu haben. Aber es war einfach viel günstiger xD

      Löschen
  4. "Anna dressed in Blood" habe ich neulich auf Deutsch gelesen und fand das total gut, wirklich :) Die Lunar Chronicles haben auf englisch so schöne Cover, aber aus irgendwelchen Gründen habe ich die ebenfalls auf Deutsch angefangen.
    "Le temps des miracles" habe ich schon etwas länger auf meiner Wunschliste, aber noch konnte ich mich selbst zu keinen französischen Büchern überzeugen. Aber bald hab ich zum Glück Ferien, und dann versuche ich es mal.
    Viel Spaß beim Lesen, ich bin gespannt, wie du die Bücher finden wirst!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die deutschen Cover finde ich aber auch ziemlich cool. Ich finde die Wiederholung des Schuhs, oder den anderen Sachen, ist mal ne ganz nette Idee!
      Auf "Le temps de miracles" bin ich schon sehr gespannt. Die Thematik finde ich super, und lesen will ich es ebenfalls schon seit längerer Zeit.

      Löschen
  5. Hahahaha, der Titel könnte ja das perfekte Motto eines jeden Buchbloggers sein. Perfekt formuliert.
    Ich versuche inzwischen möglichst nur das zu kaufen, was ich in naher Zukunft lesen kann (und dringend möchte). Wenn ich eh noch nicht dazu komme, ist es eigentlich auch egal, ob die Bücher in meinem Regal rumstehen (und sich meine Lust auf sie eventuell irgendwann ändert) oder im Warenlager liegen. Anders ist das bei Angeboten/Preissenkungen, die sind so verdammt verführerisch >.<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich ist es wirklich oft vorteilhaft viele ungelesene Bücher im Regal stehen zu haben. So hat man immer eine Auswahl, der Lesestoff geht nicht aus und man kann nach Lust und Laune was ungelesenes herausziehen. :D

      Löschen
    2. Mh, nee, das überzeugt mich nicht ;) Ich finde durch eBooks hat man diese Auswahl quasi auch und eine große Auswahl bedeutet bei mir meistens eher, dass ich jahrelang nicht dazu komme bestimmte Bücher zu lesen und sich mein Lesegeschmack in der Zwischenzeit so weit verändert, dass ich manche Bücher gar nicht mehr lesen möchte und dann hab ich sie umsonst gekauft.

      Löschen
    3. Ok, du hast nen Punkt xD
      Und zum rereaden kommt man auch nicht so, wenn man immer den SuB abbauen will.

      Löschen
  6. Bin auf Anna dressed in Blood gespannt :D Mochte das Buch an sich sehr, nur nicht sehr genug um den zweiten Band lesen zu wollen. Aber vllt lese ich ihn doch irgendwann mal und tausche es dann wieder weiter.

    Dich hat es jetzt echt erwischt mit dem Französisch, nicht? *lach*
    Um so mehr Sprachen man beherrscht, um so mehr kann man im Original lesen. Eine Freundin liest sogar in Japanisch o:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geistergeschichten, oder ähnliches lese ich ganz gerne, weshalb es, denke ich, mir vermutlich gefallen wird. Hoffe ich zumindest mal!^^
      Vive la France! :DD Ich würd gerne meine Mangas auf Japanisch lesen, leider kann ichs nur nicht xD Die Bücher von Tatiana de Rosnay hatte ich mir gekauft, weil ich dachte sie sei eine französische Autorin und ich lieber das original lese. Stattdessen ist sie französisch-ENGLISCH -,- Naja, "La Mémoire des murs" wurde immerhin auf Französisch geschrieben x) Nächstes mal passe ich einfach besser auf! :)

      Löschen