11 Fragen

Getaggt wurde ich von Krypta, die den Bücherblog "Planet der Bücher" betreibt (außerdem kann sie ziemlich gut zeichnen^^)

Was ist dein Lieblingsbuch und wieso ist es dein Lieblingsbuch?


Gute Frage! Genau genommen habe ich kein direktes Lieblingsbuch, nur Bücher die ich wirklich gerne mag. Auf dem Bild ist eine Auswahl zu sehen. Am liebsten mag ich Bücher, die mich beeindrucken, berühren, einen herausstechenden Stil haben, oder lebensnahe, liebenswerte, verrückte und starke Charaktere vorweisen können.

Welcher ist dein Lieblingsfilm und wieso?

Ich bin nicht der Typ der grundsätzlich viel fernsieht. Den ein oder anderen Film dann aber doch wieder. Als Fan ernster Themen und sozialer Probleme finde ich vor allem "Gran Torino" und "Million Dollar Baby" gut, allerdings hab ich auch was für "The Rocky Horror Picture Show" übrig xDDD

Hast du beim Lesen irgendwelche bestimmten Angewohnheiten?

Nicht direkt, nur was das Merken von Seitenzahlen beim pausieren meine Lektüre betrifft. Da ich weder Lesezeichen noch ähnliches verwende, lese ich einfach immer bis zu Seitenzahlen wie 333, 464, oder 200 und merke mir die entsprechende Zahl.

Gibt es irgendein Buch, wo du gerne den Hauptcharakter (oder auch einen Nebencharakter) rausholen und ihm/ihr mal so richtig die Meinung sagen würdest?

Flüsterndes Gold (Need, #1) Normalerweise versuche ich mich möglichst wenig von einem Buchcharakter nerven zu lassen. Es gibt ja auch existente Menschen, die mich nerven, die ich nicht mag, die ich nicht nett finde usw., deshalb ist es doch eigentlich genial, wenn Autoren versuchen Tatsachen so realistisch wie möglich umzusetzen. Aber oft helfen einfach die besten Vorsetze nichts mehr. Kleines Beispiel?
Zara wird verfolgt. Verfolgt von einem Mann, den sie nicht kennt, dessen Anwesenheit ihr ein ungutes Gefühl bereitet und über den ihr Bauchgefühl ihr sagt, dass er gefährlich ist. Was ist zu tun, wenn man sich in einer solchen Situation befindet? Was würdet ihr denn tun? Nun, was es auch sei, ich nehme an, dass niemand mitten in der Nacht in den Wald läuft, um eben diesen Mann zu suchen...

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Diversen Blogs folgte ich bereits länger, allerdings ohne zu kommentieren. Anfang November 2013 beschloss ich mich dann selbst im Bloggen zu versuchen und siehe da: aktiv zu sein macht viel mehr Spaß als passives Mitlesen.

Machst du gerne bei Tags mit?

Ja, wenn es sich um Buchtags handelt, ansonsten nicht :) Da bin ich ganz und gar konservativ.

Ist es schon mal vorgekommen, dass du ein Buch gelesen und es so gut gefunden hast, dass du danach dachtest, du würdest nie wieder so ein Buch finden? Wenn ja, welches Buch war das?

Nein, nicht direkt, aber die Bücher auf dem ersten Bild gehen schon eher in diese Richtung.

Gibt es ein Buch, das von allen gelobt wurde und das du einfach nur zum Wegwerfen und Davonlaufen fandest? Wenn ja, welches?


Vielleicht nicht von allen gelobt, aber sehr viele gute Bewertungen haben die Bücher, wie ich das so mitbekommen habe, trotzdem bekommen. "Gegen das Sommerlicht" und "Der Tod liegt in der Luft" waren mehr Enttäuschungen, der Rest wird nie wieder in die Hand genommen. (Alle stehen übrigens zum vertauschen) 

Nervt es dich, wenn andere Leute schlecht mit ihren Büchern umgehen?



In der Grundschule habe ich nie auf meine Bücher geachtet und dementsprechend sehen die etwas älteren auch aus. Mittlerweile lege ich sehr viel Wert auf den Zustand meiner Bücher. Ich kann es überhaupt nicht haben, wenn jemand den Buchrücken bricht, oder den Schutzumschlag beim Lesen obenlässt und dann das Buch bis zum geht nicht mehr biegt. Außerdem kann ich sie so weitertauschen, falls mir ein Buch nicht so gefällt.

Gibt es eine Buchverfilmung, die du richtig gut findest?

Ja, nämlich "Herr der Ringe" und "Der Hobbit". Einfach die Umsetzung, die Filmbilder, die Filmmusik... Wunderbar! Und wenn ich schon mal dabei bin, kann ich mich auch gleich als "Game of Thrones" - Fan outen. Besonders die Kulissen, die Maske und der Cast hat es mir angetan. Ansonsten bin ich kein großer Buchverfilmungsfan.

Welches ist dein Lieblingsgenre und wieso?

Keines. Aber bevorzugt lese ich Geschichten über wichtige, soziale Themen, Problematiken und gerne aber auch mal fantastisches. Ich finde es sowieso blöd isch nur auf ein Genre festzulegen, oder alle anderen als "minderwertig" abzutun. Es gibt klasse Fantasybücher genauso wie es schlechte Klassiker gibt. Also bitte keine Genrevorurteile!

Taggen will ich an dieser Stelle niemanden, da ich nicht weiß, wer gerne Tags beantwortet und wer nicht. 11 Fragen, auf die mich eure Antworten interessieren würden, hätte ich aber schon. Fühlt euch ganz frei sie in einem Post, oder Kommentar zu beantworten :)

1. Wenn du dir einen Buchcharakter als Vorbild nehmen müsstest, welche/r wäre sie/er?
2. Die schönste Ausgabe in deinem Bücherregal?
3. Dein liebstes Zitat?
4. Das Buch, über das du am meisten lachen musstest?
5. Von welchem Autor gefällt dir der Schreibstil am besten?
6. Die verrückteste Geschichte, die du je gelesen hast?
7. Die beste Besetzung in einer Buchverfilmung?
8. Deine liebste Seitenzahl?
9. Worauf legst du bei einer Geschichte am meisten Wert?
10. Fiktive Welt in der du leben möchtest?
11. Mit welchem Buchcharakter identifizierst du dich am meisten?

Kommentare:

  1. Hallo! Hoffe mein Kommentar ist nicht zu lange, haha, habe abe rversucht alles zu beantworten!

    1. Wenn du dir einen Buchcharakter als Vorbild nehmen müsstest, welche/r wäre sie/er?
    Gute Frage! Überlege gerade schon. Dazu fällt mir leider keiner ein :)

    2. Die schönste Ausgabe in deinem Bücherregal?
    Ich liebe das Cover zu "Die Lichtung" oder auch die englischen Ausgaben der "Wildwood" Chroniken. Rauer Buchschnitt, schönes Papier und wunderbare Illustrationen. Habe mir auch neulich "Joe Golem und die versunkene Stadt" gekauft, das Cover von Mignola ist einfach großartig. Liebe aber auch die im deutschen so schön illustrierten Ausgaben der "Monstrumologen" Reihe.

    3. Dein liebstes Zitat?
    "Wir sind so über all den Dingen, dass wir die Details schon nicht mehr sehen" - War von einem Musiker dessen Name ich schon längst vergessen habe. Ich glaube Markus Wiebusch?

    4. Das Buch, über das du am meisten lachen musstest?
    "Gil's All Fright Diner" weil es einfach einen tollen Humor hat, dann noch "The Parasol Protectorate" (wenn mein Laptop runter fährt, steht da: "Shutting down Miss Tarabotti". Ich liebe mich einfach selbst dafür!) und "Der geheime Name", da ich einige Stellen so abstrus und kurios fand, das ich mir das Lachen nicht verkneifen konnte. (Eigtl ja kein lustiges Buch, haha).

    5. Von welchem Autor gefällt dir der Schreibstil am besten?
    Catherynne M. Valente und A. Lee Martinez

    6. Die verrückteste Geschichte, die du je gelesen hast?
    "Monster" von A. Lee Martinez oder auch "The Parasol Protectorate".

    7. Die beste Besetzung in einer Buchverfilmung?
    Meine Bücher werden leider nie verfilmt. Würde aber spontan "Stolz und Vorurteil" nennen. Die neueste Verfilmung davon, die ja auch schon wieder älter ist.

    8. Deine liebste Seitenzahl?
    555

    9. Worauf legst du bei einer Geschichte am meisten Wert?
    Eine gewisse Komplexität der Handlung. Ich mag es wenn die Geschichte aus vielen Sichtweisen erzählt wird oder es zumindest einige Nebenhandlungen gibt (auf die der Protagonist keinen Einfluss nehmen kann oder gar nichts von weißt), statt nur eine ganz gerade, sich selbst erklärende. Ist natürlich kein Muss, bevorzuge sowas aber.

    10. Fiktive Welt in der du leben möchtest?
    Westeros, auch wenn ich wahrscheinlich nicht lange leben würde...

    11. Mit welchem Buchcharakter identifizierst du dich am meisten?
    Keinem bestimmten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du die Fragen beantwortet hast! :D
      Ich liebe Illustrationen und bin der Meinung, sie werten Bücher auf. Viele verdrehen da ja oft die Augen, weil Kinderbuch und so :P
      Das Zitat ist großartig, den Satz muss ich mir auf jeden Fall notieren.
      A. Lee Martinez ist mir unbekannt, aber "Monster" muss ich mir mal näher ansehen. Schließlich hab ich ein Herz für verrückte und außergewöhnliche Geschichten :D
      Komplexität ist für mich auch immer ganz wichtig. bei Lycidas z.B. gibt es unzählige Handlungsstränge, die alle ineinander fließen. das war großartig zu lesen.
      Westeros wäre schon toll, wie der Autor das beschreibt, aber überleben würde man wahrscheinlich wirklich nicht lange xDDD

      Löschen
  2. Hallo :)
    Tolle Antworten! Freut mich, dass du mitgemacht hast :)
    Das Buch von Patrick Ness, The Diviners, Vera Dietz und Memento möchte ich auch noch lesen und freu mich gerade, dass du sie so gut findest.
    Und "Der Hobbit" ist wirklich genial, ich liebe den ersten Teil so sehr.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bücher solltest du dir wirklich holen! :D
      Hast du den zweiten auch schon gesehen? Den fand ich ebenfalls gut, auch wenn mir Teil eins besser gefallen hat.

      Löschen
  3. Ich hab gerade voll Schnappatmung bekommen, als ich die beiden ZERFLEDDERTEN und GERISSENEN Harry Potter Bücher gesehen habe! Oh Mein Gott!!! Das tut mir richtig weh, wenn ich sowas sehe :o
    Da muss ich gleich mal zärtlich über meine Harry Potter Bücher streichen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha xDD Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass die Bücher sehr oft gelesen wurden und die einzigen Personen, die noch schlechter mit ihnen umgingen als ich, meine Schwestern waren :P

      Löschen
  4. Hab dir ne Mail wegen Tauschen geschickt :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh Gott, muss ich mich dafür schämen, dass ich fast keines deiner Lieblingsbücher kenne oder von denen gehört habe? Nur Memento, The Raven Boys und Erebos sagen mir was xD The Raven Boys hab ich sogar begonnen, aber so richtig konnte mich das Buch nicht packen auch die wechselnden Sichten haben mich etwas genervt :D Ich benutze alles mögliche als Lesezeichen, was gerade in Griffnähe ist, also Taschentuchpackungen sind manchmal auch vorzufinden, aber nur ganz kurz. Wenn ich das Buch wegstellen möchte hole ich mir extra ein Lesezeichen, besitze so viele aber benutze die gar nicht mal so richtig, besonders die hübschen nicht, weil ich Angst habe die irgednwie kaputt zu machen xD Ach ja die Halo Reihe, den ersten fand ich ganz okay, der zweite geht so, aber dann kam Heaven, das war sooo schlimm! Boah die Charas haben mich da so richtig aufgeregt, ich könnte die umbringen >.<
    Deine kaputten Bücher :OOOO Oh Gott, ich bin so ein Freak was den Zustand meiner Bücher angeht, die dürfen keinen Kratzer haben, sonst drehe ich durch :DD habe immer voll Angst das meinen Babys was passiert, wenn ich die ausleihe, deshalb kriegt die keiner zu Gesicht außer meine Sis, aber die weiß auch mit denen umzugehen xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, du musst dich natürlich nicht schämen! :D Lesezeichen hab ich auch ziemlich viele, aber völlig umsonst. "Halo" fand ich auch noch so lala, aber dann... meine Güte hat mich Bethany genervt!
      Mir tut jedes Mal alles weh, wenn ich die so in meinem regal sehe :P

      Löschen