Attacke!

Auf den von mir verfolgten, Anime/Manga gewidmeten Tumblrblogs, liefen mir ständig Beiträge zu "Attack on Titan" über den Weg. Was macht man also? Natürlich den Manga lesen!
Ist der Hype wirklich gerechtfertigt?
Ja und nein.

Eren Jäger lebt mit seinen Eltern und seiner Stiefschwester Mikasa im äußersten Ring eines Gebietes, das aus mehreren Städten besteht, die jeweils durch meterhohe Mauern abgetrennt sind. Der Grund? Titanen, menschenähnliche und - fressende Wesen enormer Größe, haben fast die ganze Menschheit ausgelöscht. Seit ca. 100 Jahren, kam es allerdings zu keinem Zwischenfall mehr, bis plötzlich ein unnormal großer Titan die Mauer, die Erens Stadt vom Territorium dieser Monster abgrenzt eingerissen wird. 

Die Handlung beginnt, ohne viel Hintergrundwissen zu geben. Im Grunde genommen wissen die Menschen nichts über die Titanen, und genauso wenig erfährt folglich der Leser. Mit voranschreitenden Ereignissen erhält man ein wenig mehr Informationen über die Welt in der die Geschichte spielt. Doch im Großen und Ganzen, halten sich auch die in Grenzen. Für Band 2 hat Mangaka Hajime Isayama noch zu Genüge Spielraum übrig.

Aber ist "Attack on Titan" vielleicht gerade deshalb so spannend?
Durch diese Unwissenheit kann immerhin alles passieren - und das tut es! Was Leben und Sterben betrifft, macht der Manga "A Song of Ice and Fire" ganz schön Konkurrenz. Vor den Titanen ist niemand sicher. Man will wissen was geschehen wird und was aus Eren, der es sich in den Kopf gesetzt hat die Titanen zu bekämpfen, wird.

Empfohlen ab 16?

Altersempfehlungen sind immer so eine Sache. Verglichen mit Reihen wie One Piece halten sich blutige Szenen sogar in Grenzen, erscheinen aber durch düstere Stimmung und fehlender Situationskomik umso grausamer. Unsere Helden haben hier keinen unbegrenzten Vorrat an Leben, wer von einem Titanen gepackt wird hat schlechte Zukunftsaussichten.
Das Aussehen dieser Monster trägt nicht gerade dazu bei, dass ich die Altersempfehlung unbedingt kritisieren würde. Es ist sicher kein schöner Anblick zu sehen, wie sie die Menschen fressen.
Natürlich kommt es immer auf den Einzelnen an und wem dies nicht allzu nahe geht, kann den Manga ruhig lesen.

Was den Zeichenstil betrifft, hatte ich so meine Probleme. Teilweise sehr detailreich, teilweise eher skizzenhaft kommen die Zeichnungen daher. Bis auf den Protagonisten, seiner Adoptivschwester und deren gemeinsamen Freund Armin sind die Nebencharaktere ein einziger Wirbel an ununterscheidbaren Gesichtern, von Wiedererkennungswert so gut wie keine Spur.
Außerdem muss man bei Dialogen unglaublich konzentriert lesen, um die Sprechblasen inhaltlich den einzelnen Personen zuzuordnen, da dies äußerlich nur schwer, beziehungsweise überhaupt nicht möglich ist.

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp: "Attack on Titan" ist sicher nicht jedermanns Sache. Am besten liest man ein bisschen rein. Gefällt euch der Stil, dann kauft auf keinen Fall nur Band 1! Denn glaubt mir, die Cliffhanger, die ihr bisher so erlebt habt sind nichts, aber sowas von nichts neben diesem Ende.
Mein Lieblingsmanga wird "Attack on Titan" zwar nie werden, aber lesenswert ist er allemal!

Kommentare:

  1. Den Manga habe ich nie versucht, aber ich schau den Anime :) Mit 22 Minuten pro Folge lassen sie sich super nebenbei schauen. Beim Essen oder so.
    Momentan das ist Attack on Titan da der "heiße Scheiß" und total angesagt. Find es allerdings ein weeenig überbewertet. Kenne aber wie gesagt nur den Anime. Vielleicht versuche ich mich doch mal am Manga. Kann dir aber sagen dass noch so einiges passiert und die Story wesentlich komplexer wird, es braucht nur eine Weile um in Schwung zu kommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott, habe auf dem Handy getippt. Sorry für die vielen Tippfehler, haha.

      Löschen
    2. Den Anime muss ich mir irgendwann auch noch vornehmen!
      Gut zu hören, dann zieht Band 2 bald bei mir ein. Bei diesem Ende kann ich sowieso nicht so lange darauf warten x)
      Ach was. Du willst meine Nachrichten nicht lesen, bzw. könntest du vermutlich gar nicht, wenn ich mir so ansehe, wie ich mich da manchmal vertippe :DD

      Löschen
  2. Huhu! :)

    Mir geht es mit Attak on Titan genauso. Eine meiner Freundinnen ist ein totaler Fan des Animes und der Mangas da lag sie mir ständig in den Ohren damit eines von beiden mal auszuprobieren. Also las ich den ersten Manga fand ihn wirklich gut, aber auch nicht umwerfend. Vielleicht kann mich der Anime ja noch so richtig packen. ;) Ich wünsch dir noch viel Freude mit den Folgebänden!

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass sich mein Problemchen mit dem Stil mit den nächsten Bänden legen wird. Die Charaktere lernt man dann bestimmt besser kennen!
      Danke! :D Hast du schon weitergelesen?

      Löschen