Lesevorsätze 2016


Bis auf die Goodreads-Challenge habe ich mir letztes Jahr überhaupt keine Leseziele gesetzt. Natürlich aus Erfahrung heraus, schließlich nehme ich mir immer zu viel vor und bin frustriert, wenn ich doch nicht alles schaffe. Dieses Jahr habe ich mir machbare Ziele ausgesucht; bis auf den SuB-Abbau sollte alles zu schaffen sein. 

Mindestens 5 Buchreihen beenden 

1. Chaos Walking (1/3)
2. Gemma Doyle (2/3)
3. Raven Cycle (3/4)
4. Lunar Chronicles (3/4)
5. Chrestomanci (1/7)

Ich beginne, beginne und beginne neue Buchreihen, schaffe es hingegen nie welche zu beenden. Deswegen möchte ich dieses Jahr wenigstens 5 schaffen. 

Mindestens 5 Kinderbuchklassiker lesen

Dieses Jahr habe ich "Immer dieser Michel" nochmal gelesen und das war so schön, dass ich mir vorgenommen habe endlich mal die Bücher von Astrid Lindgren zu lesen, die ich nie gelesen habe. Außerdem kenne ich nur die Serien zu Klassikern, wie "Jim Knopf; wird also höchste Eisenbahn die Bücher zu lesen. ;)

Mehr Bücher lesen von:


1. Sally Gardner
2. Patrick Ness
3. Libba Bray
4. Shirley Jackson
5. L.M. Montgomery
6. Swetlana Alexijewitsch
7. Diana Wynne Jones
8. Eva Kavian
9. Melina Marchetta
10. Sara Zarr
11. Jennifer Brown
12. A.S. King

Seltsamerweise lese ich mehr Bücher von Autoren, mit deren Geschichten ich schlechte Erfahrungen gemacht haben, als die Werke von solchen, die mich begeistern konnten. Das Problem: Vielleicht wird es ja doch noch besser! Meistens war das bisher nicht der Fall und ich möchte diese 'schlechte' Angewohnheit in 2015 lassen. Jetzt werden die Bücher von Autoren gelesen, die mir in guter Erinnerung blieben!

SuB-Abbau

Erklärt sich von selbst. Mein SuB ist auf die stattliche Zahl von schönen, runden 150 Büchern gewachsen und ich komme mit dem Lesen nicht hinterher. Mein - etwas unrealistisches - Ziel wird sein den Stapel auf 50 oder weniger zu dezimieren. 

Ein deutsches, französisches und englisches Buch pro Monat

Pro Monat ein deutsches, französisches und englisches Buch zu lesen sollte machbar sein und ein bisschen sprachliche Abwechslung bringen. In letzter Zeit haben nämlich immer die englischen Bücher überwogen, wobei es doch genauso tolle deutsche und französische Lektüren gibt. 

Kommt gut ins neue Jahr!

Kommentare:

  1. Hey :)
    Das mit den Reihen und Klassikern habe ich mir auch vorgenommen :) Wobei ich jeweils 10 lesen möchte. Jim Knopf sollte ich lesen und Momo (steht bereits auf meiner Liste). Es gibt so ein tolles Interview mit Michael Ende, da spricht er über sein Schreiben und wie er Jim Knopf geschrieben hat. Das Interview ist total inspirierend :D (tut das gerade hier zur Sache? Ich weiß es nicht)
    Französische Bücher lesen … gute Idee. Vielleicht lese ich Kinderbücher, die aus 5 Seiten bestehen und nur ein Wort auf jeder Seite haben xD Mehr traue ich mir wirklich nicht zu. Traurig, aber wahr.

    Ansonsten alles Gute für das neue Jahr! Hab' einen guten Rutsch ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Momo" ist echt süß! Das möchte ich eventuell rereaden und "Die unendliche Geschichte" auch, weil es schon so lange her ist, dass ich die Bücher gelesen habe.
      Oh cool, das wusste ich gar nicht! Das Interview suche ich gleich mal. Danke für den Hinweis! :D
      Mit ein bisschen Übung geht's mit den französischen Büchern genau so schnell, wie mit den Deutschen und Englischen. ;) Vielleicht gibt es ja so einen französischen Dr. Seuss xD

      Löschen
  2. Das Problem mit den Reihen kann ich nur zu gut nachvollziehen. Ich hab dieses Jahr zwar nicht mehr soo viele neue Reihen begonnen, aber trotzdem gibt's da noch vieles, was abgeschlossen werden muss. Manchmal behält man das gar nicht auf dem Schirm oder erinnert sich inhaltlich nicht mehr gut genug an die Vorgängerbände, sodass man etwas zurückschreckt vorm Weiterlesen und Beenden (zumindest geht es mir öfter so).
    Auf dem Foto, sind das diese französischen Ausgaben von den Jules Verne Büchern? Ich hab auch eine von denen und finde sie super schön gestaltet, deshalb sind sie mir so ins Auge gefallen.
    Ein frohes 2016 wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht das genauso. Manchmal verliere ich auch das Interesse an einer Reihe, wenn ich länger nicht mehr weiter lese und das möchte ich dieses Jahr etwas vorbeugen.
      Ja, genau. Die habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen, weil es von den englischen Klassikern so viele schöne Ausgaben gibt und von französischen Klassikern habe ich nur immer diese von Le Livre de Poche - die sind zwar schön minimalistisch, können aber trotzdem nicht so ganz mit Penguin Ausgaben mithalten. Deshalb habe ich mich ziemlich gefreut, als ich die Jules Verne Bücher entdeckt habe; vor allem, weil sie auch so günstig waren. :)

      Löschen
  3. Ich glaub am besten gefällt mir dein Vorsatz für die Buchreihen, die sind nämlich alle spitze (okay, Chrestomanci kann ich nicht beurteilen) und es erwarten dich da tolle weitere Abenteuer (ich prophezeie das jetzt einfach für The Raven King xD).

    Frohes neues Jahr :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube Frau Stiefvater wird uns nicht enttäuschen! Obwohl ich "Blue Lily, Lily Blue" nicht so gut fand wie die ersten beiden Bände.
      "Chrestomanci" liest sich so ein bisschen im Stile von "Howl's Moving Castle"; sehr einfach aber gemütlich.

      Löschen
    2. Das ging mir mit BLLB genauso! Allerdings hab ich es darauf geschoben, dass mir Teil 1 und 2 nicht mehr präsent genug waren, mal sehen, was ich nach dem Reread dazu sage.

      Löschen
    3. Rereadest du die gesamte Reihe, oder nur den letzten Band? :)
      Ich hab sie eigentlich nicht zu lang auseinander gelesen, aber mir kam es so vor, als sei die Atmosphäre ein bisschen abgeflaut. Die - im Vergleich zu anderen Büchern - aber immer noch sehr magisch und dicht blieb.

      Löschen
    4. Ich werd die ganze Reihe noch mal lesen, ich hab sie immer recht kurz nach Erscheinung gelesen, deshalb hab ich dazwischen mega viel vergessen.

      Löschen
  4. Hey :)
    Tolle Vorsätze, viel Erfolg dabei! :)
    Ich wollte auch mal mehr englische Bücher lesen, aber irgendwie komme ich dann doch nicht dazu. Wahrscheinlich will ich dieser Anstrengung umgehen. :D Oder es ist der Tatsache geschuldet, dass ich auf dem SuB keine englischen Bücher habe.
    Wie toll, dass du die Bücher auch auf französisch lesen kannst! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mein erstes englisches Buch habe ich so einen Monat gebraucht, weil es wirklich anstrengend war. Aber es muss ja eh nicht immer auf Englisch sein! :D
      Ich würde gerne noch mehr Sprachen zum Lesen beherrschen. Zum Sprechen natürlich auch, aber ich lese eben viel lieber im Original. Am liebsten würde ich noch Spanisch, Italienisch, Schwedisch und Japanisch beherrschen.

      Löschen