Stillhalten, oder weitermachen?


In the wake of her best friend Ingrid's suicide, Caitlin is left alone, struggling to find hope and answers. When she finds the journal Ingrid left behind for her, she begins a journey of understanding and broadening her horizons that leads her to new friendships and first love. Nina LaCour brings the changing seasons of Caitlin's first year without Ingrid to life with emotion, honesty, and captivating writing. via
"Hold Still" beschäftigt sich vor allem mit Verlust. Wie gehe ich damit um? Wie mache ich weiter?
Caitlin, deren beste, jedoch depressive Freundin Ingrid sich das Leben nahm, muss sich genau diesen Fragen stellen.
Einfühlsam erzählt LaCour nicht nur von Caitlins Art mit dem Schmerz fertig zu werden, sondern nähert sich in dieser Weise ebenso dem Thema Depression. Denn Ingrids Tagebuch geben einen Einblick in ihre Psyche, der einen so schnell nicht mehr loslassen wird.


DEAR PINK PEELING PAINT;
you are an example of whatdoyoucallit? alliteration! but you're also pretty and sad the way i'm pretty and sad, getting sadder and sadder all the time as the pretty layer comes off in strips. that is a metaphor or something. 

Natürlich kommt auch die Wichtigkeit von Freundschaft nicht zu kurz. Einerseits hängt Caitlin an Ingrid, und ist noch nicht bereit diese loszulassen, andererseits muss sie wieder ins Leben zurück finden und lernen auf neue Freundschaften zu bauen, wie zu vertrauen.
Nicht immer ist die Protagonistin sympathisch, doch menschlich und überzeugend bleibt sie alle Mal.


Eine Mut machende Geschichte für Hinterbliebene. Traurig, feinfühlig, aber auch mit einer Prise Sonnenschein, der immer wieder kommt.

Kommentare:

  1. Oh, mit Fotos, schön :D
    Ich wusste gar nicht, dass das Buch nicht mal 300 Seiten lang ist. Will ich unbedingt noch lesen, genau wie alles andere von Nina LaCour, das klingt alles so gut, vor allem ihr Neustes.

    AntwortenLöschen
  2. Die anderen Bücher von ihr will ich ebenfalls noch lesen, auch wenn mich "The Disenchantments" noch etwas stärker interessiert. Lang ist es wirklich nicht, hat dafür aber schöne Illustrationen zu bieten!

    AntwortenLöschen