Delirium - Pandemonium - Requiem



Nicht spannend genug, langweilig, wehleidig, unfurios und zu dramatisch/oder halt nicht.
Kann ich alles verstehen und trotzdem konnte mich die Deliriumreihe rundum begeistern.
Lauren Oliver kann nämlich etwas. Schreiben. Die Autorin hat einen wirklich schönen, mit vielen Metaphern gesegneten Stil, der gut zur Geschichte passt.
Liebe als Krankheit zu sehen ist meiner Meinung eine sehr außergewöhnlicher Blickpunkt, den die Autorin lesenswert umgesetzt hat.



Da die Geschichte größtenteils in ruhigeren Tonlagen spielt, dürften richtige Actionfans wohl ein kleines bisschen enttäuscht werden, während Romantiker sich gut mit den Charakteren identifizieren werden können. Ein weiterer Punkt, der höchstwahrscheinlich nicht bei allen gut ankommt ist die Beziehung zwischen den einzelnen Personen. Kritikwürdig vielleicht, menschlich aber für mich wirklich nachvollziehbar. Sehr überzeugend empfand ich jedoch vor allem die langsame Entwicklung der Handlung, es kommt nicht Schlag auf Schlag zur Revolution.
Überraschenderweise, fällt dadurch das Ende sehr, sehr offen aus, mit einer Offenheit, mit der ich jedoch gut klar komme.

Kommentare:

  1. *lach* mir gehts genau andersrum ;) Könnte deinen ersten Satz für die Reihe unterschreiben^^ Ich hatte es nach Band 1 noch einmal mit Band2 probiert und fand ihn schon spannender. Aber nach dem Ende, wollte ich dann eigentlich kaum wissen, welches Liebesdrama noch in "Requiem" folgt. Von dem allgemein sehr offenen Ende hab ich auch schon gehört. Das Buch subt noch auf Englisch, vielleicht werde ich es mir mal durch den Kopf gehen lassen, falls ich die Reihe unbedingt beenden will.

    Aber ich kann auch Fans der Reihe verstehen. Ihre Bücher sind schön zu lesen, aber da fehlt mir dann doch die Action und Spannung.

    Übrigens sehen die Bücher echt hübsch nebeneinander aus! Klasse, wenn man Reihen auf den ersten Blick als zugehörig erkennt, ohne dass immer dasselbe abgebildet ist.

    AntwortenLöschen
  2. mir geht es da eigentlich sehr ähnlich wie dir. Die Reihe wird immer irgendwie zu meinen Favoriten gehören, alleine schon, weil das mit der Einstieg in die Dystopien oder Jugendliteratur für mich war. Delirium hat mir allerdings noch am Besten gefallen, den 2. Band fand ich nicht mehr ganz so spannend, alleine schon wegen der verschiedenen Zeitspannen und bei dem 3. Teil hatte ich leider so einige Kritikpunkte. Aber: dazu zählt nicht das Ende, denn das find ich wirklich gut so, Spielraum zum selber nachdenken, zwar sehr plötzlich, aber irgendwie genau richtig. Lauren Olivers Schreibstil macht aber auch wirklich nochmal einiges wett!
    So zusammen sehen die deutschen Ausgaben wirklich hübsch aus! Einzeln fand ich die nie so toll, aber die Umschläge und alles sind ja super gemacht. Trotz stereotypischen Mädchengesicht, aber da kommt man ja sowieso kaum noch drum rum ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich lese das hier mal ganz dezent nicht, weil ich immer noch nicht mit Delirium angefangen habe. Shame on me! Sehen aber toll aus, die Bilder :D Wollte dir eigentlich nur sagen, dass ich dich getaggt habe für den "Ich möchte unbedingt lesen" TAG. Also, falls du Lust hast, mach doch mit :) Würde mich sehr freuen <3

    http://buchgedanken.blogspot.de/2014/02/tag-ich-mochte-unbedingt-lesen.html#more

    Liebe Grüße,
    Marie ♥

    AntwortenLöschen
  4. @Tina
    Wie gesagt, ich kann dich verstehen :D Das Ende fand ich deshalb mal sehr willkommen, einfach weil es nicht diesem normalo "Ich-drücke-euch-wie-erwartet-ein-festes-fettes-Happy-End-rein- Ende entspricht, was das mal schön abwechslungsreich gestaltet.
    Ja, die Bücher machen sich richtig gut im Regal :D

    @bedbooktea
    Juhu, ein Fan! :D
    Mir gefiel Delirium auch am besten, um ehrlich zu sein. Auch vom Schreibstil her, da findet sich auch der tolle Satz mit dem Fliegen :).
    Bei den Gesichtern kann ich dir nur zustimmen, allerdings gefallen mir die immer und immer wieder hingekrakelten Wörter. Das hebt dann alles wieder ein bisschen.

    @Paperdreams
    Brav^^
    Klar mach ich mit! :)

    AntwortenLöschen
  5. Leider hab ich die Reihe noch nicht beendet obwohl sie mir schon so oft ans Herz gelegt wurde. Ich denke jetzt wird es langsam Zeit! Besonders das du mit so hohen Tönen über den Schreibstil schwärmst, überzeugt mich. Ich stehe total auf Bücher in denen es von Metaphern nur so wimmelt :)

    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  6. Jaaa Metaphern! Also ich hoffe die Bücher gefallen dir und kann sie dir wirklich nur weiter empfehlen :D

    AntwortenLöschen