Hardcover mal anders

Wer mal aus Langeweile nichts mit sich anzufangen weiß und das Bücherregal nicht zum x-ten mal umräumen will, kann sich ja mal seine Hardcover ohne Schutzumschlag ansehen.

Viele waren dabei überhaupt nicht mehr wieder zuerkennen, alle zeigten sich richtig farbenfroh, auch wenn die "Plötzlich Fee" - Reihe an Fröhlichkeit verloren hat, während sich andere überhaupt nicht veränderten.







Bei anderen dagegen zeigten sich kleine Überraschungen.
Zum Beispiel bei dem Karton, aus dem das Äußere des Buchs gemacht wurde. Schön wie sie glänzen, nicht? Bei "Starters" und der "Birthmarked" - Reihe hätte ich das eigentlich gar nicht vermutet.
Meine Lieblinge dabei sind die, die zwar nicht glänzen, aber trotzdem einen außergewöhnlichen Karton vorweisen können. Wer bei "Die Teeprinzessin" genau guckt sieht, das kleine grüne Fasern darin enthalten sind, die im Gesamteindruck an Teeblätter erinnern. Das schönste ist und bleibt jedoch nach wie vor "Rot wie das Meer". Wer es nicht in seinem Regal stehen hat, soll den Umschlag bei Gelegenheit einfach mal in der Buchhandlung abnehmen. Das hat der Script Verlag wirklich schön gemacht. Daumen hoch.

Natürlich gibt es nicht nur Positives zu berichten. Bei "Dark Angel's Summer" kommt einem richtig das Grauen. Die beiden Farben wurden im Bezug aufeinander richtig unvorteilhaft gewählt.

Manche machen sich wie man sieht aber auch ziemlich gut. Fast noch besser als mit Umschlag. Dabei rede ich natürlich nicht von "Please Ignore Vera Dietz", oder "Doll Bones". Gemeint ist die "Edelstein" - Trilogie. Vor allem das Grün in "Smaragdgrün" ist beinahe zu schick für einen Schutzumschlag (dessen Grün ich natürlich ebenfalls schön finde).

 Die Typographie von "Die geheime Sammlung" lässt das Buch um vieles besser aussehen, als der Schutzumschlag. Das gleiche gilt auch bei "Hades". Und ohne Umschlag schaffen es sogar die Bücher von Lauren Kate und Carrie Jones zur Geltung zu kommen. Sieht ja regelrecht edel aus, wenn man sie einfach so im Regal betrachtet wirken fast "intelligent"^^.Ganz interessant finde ich aber auch "Das Zeitparadox" und "Schattenspieler", wobei man bei Coppenrath aber auch fast nichts anderes erwarten konnte.





Und hier noch einmal alle Bücher ohne Schutzumschlag in ihrer gesamten Pracht.

Kommentare:

  1. Oi, da hast du dir aber viel Mühe gegeben. Ich sehe eigentlich immer was unter dem Umschlag ist, weil ich nie mit Umschlag lese. Finde besonders das FJB sich auch immer total Mühe gibt mit ihrem Hardcovers. So ist bei Daughter of Smoke and Bone alles im Graphic Novel Stil gehalten. Sehr hübsch anzusehen. Da muss ich aber sagen, dass wir den Amerikanern und Engländern da einiges voraus haben, die meisten englischen Bücher sind ja leider schwarz mit irgendeiner bunten Schrift. Dafür haben wir aber meistens die schlimmeren Covers xD

    AntwortenLöschen
  2. Ich nehme normalerweise ja auch den Umschlag ab, achte aber so gar nicht darauf, was darunter ist, oder vergesse es nach ein paar Sekunden einfach wieder. Deshalb war ich bei den meisten auch ziemlich überrascht, vor allem "Startes" hatte ich nicht mehr so in Erinnerung. Bei FJB hast du recht, bei den meisten ist das entweder schön gestaltet, oder man merkt gar nicht, dass der Umschlag ab ist.
    Haha :D Ich kann dir nur Recht geben, endlich mal etwas bei dem es die deutschen Verlage besser machen :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich nehme beim Lesen auch immer den Schutzumschlag ab, damit er nicht beschädigt wird. Wir sind schon verrückt XD Wenn man bei älteren Verwandten in die Regale schaut, siehts ja eigentlich immer so aus wie z. B. auf deinem Foto von Lauren Kates Büchern. Ich hab mich da schon immer gefragt, ob die so gekauft wurden oder der Schutzumschlag einfach zu Staub zerfallen ist bzw. weggeschmissen wurde ^^

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde man merkt immer am Buch ohne Schutzumschlag, wie viel dem Verlag an seinen Titeln liegt. Einige lassen es ja wirklich sehr schlicht, schon fast ein wenig zu leer, andere geben sich da richtig viel Mühe. Wenn ich da mal an Carlsen denke, die haben sehr oft eine Überraschung unterm Umschlag. Da freu ich mich immer wie ein kleines Kind :D

    AntwortenLöschen
  5. Haha, wie cool! Da muss dir ja wirklich sehr langweilig gewesen sein, aber ich liebe es auch Bücher mal ohne Schutzumschlag unter die Lupe zu nehmen. Gerade, wenn sich der Verlag auch für das nackige Buch was Schönes ausgedacht hat - dann bin ich richtig glücklich. Bin inzwischen fast schon immer ein wenig enttäuscht, wenn ich den Umschlag abmache und dadrunter nur ein einfarbiger Karton ist.

    AntwortenLöschen
  6. @Rishu
    Gute Frage, vielleicht gabs die früher nur ohne Umschlag zu kaufen...müsste ich echt mal nachforschen. Haha :DD Wenn man darüber nachdenkt ist es wirklich witzig, dass der Schutzumschlag, der das Buch ja...schützen soll^^, abgenommen wird um geschützt (ich sollte mal Synonyme dazu nachschlagen) zu werden :D

    @Cherry
    Das Gefühl kenn ich. Als ich den von "Delirium" abnahm, bin ich ca. 5 Minuten nur dagesessen und hab über den Buchdeckel gestrichen. Der war so schön glatt und hat im Licht geglitzert. Fasziniert wie ein Kleinkind xD

    @Paperdreams
    Auf den Punkt gebracht. In solchen Situationen sortiere ich normalerweise das Regal um, aber danach war mir gerade nicht zu Mute, deshalb bin ich mal auf Entdeckungstour gegangen. Ich finds vor allem schön, wenn das Muster, oder was auch immer, darunter ein bisschen vom Cover abweicht, aber noch immer dazu passt.

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe es ja, meine Bücher "nackig" zu machen ;)
    Hast du das Buch "Daughter of Smoke and Bone"? Solltest du dir mal ohne Umschlag ansehen, wenn du es nicht schon getan hast :) Oder "Graffiti Moon".

    Liebe Grüße und sehr schöne Fotos,
    Carly

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab die englische Ausgabe, aber die Deutsche konnte ich bereits in der Buchhandlung bewundern. Ist das bei "Graffiti Moon" auch so? Muss ich mal direkt nachsehen :D

    AntwortenLöschen
  9. Bei "Graffiti Moon" ist glaube ich auf dem Buchdeckel ein Gedicht "gesprayt" :)

    AntwortenLöschen
  10. Hi :-)
    Tolle Idee! Eine Frage: Darf ich auch so einen Post machen? Oder lieber nicht? Falls ja, würde ich dich auch verlinken und sagen, dass die Idee von dir ist.

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  11. Na klar! Ich bin schon auf deine Bilder gespannt :)

    AntwortenLöschen