Kleiner Herbsttipp


Wenn sich die Blätter rot, gelb und orange färben, es wieder kälter wird und der Wald nach dem Regen so würzig nach Lebkuchen zu riechen beginnt, dann kommt wieder die Lesezeit, in der ich fantastische Bücher bevorzuge. Am besten Middle Grade, mit außergewöhnlichen Abenteuern, liebenswerten Charakteren und herzerwärmenden Freundschaften.
Zu meinem perfekten Herbstbuch habe ich The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own Making auserkoren. Es beinhaltet nicht nur die drei oben genannten Aspekte, die ich mir in einer herbstlichen Lektüre wünsche, sondern noch viel, viel mehr.
Vor allem aber, räumt es einer Jahreszeit eine kleine Rolle ein: dem Herbst!

 Herbst im Fairyland

Die sympathische Heldin, die das Feenland umsegelt, heißt nicht nur September, sie liebt auch noch die Farbe Orange und hat eine Schwäche für Kürbisse. Diese herbstliche Affinität fand ich äußerst charmant; besonders, da sie eine oranges Kleid trägt und sich so darüber freut mit der grünen Jacke des Grünen Windes selbst wie ein Kürbis auszusehen.
Eine Vorliebe für den Herbst hat übrigens auch Septembers goldiger Begleiter Ell, ein Wyverary (Wyvern + Library) und Gelehrter über alle Wörter, die man von A bis L so finden kann.

"Truly, Autumn is my season," the scarlet beast chortled. "Spring, and Summer and Winter all begin with such late letters! But Autumn and Fall , I have loved best, because they are best to love."



Natürlich ist kein Herbst so herbstlich wie in Fairyland, schließlich ist es niemand anderes als Catherynne M. Valente, die dieser Übergangszeit des Jahres Leben einhaucht. Die Farben der Blätter vibrieren förmlich und nirgends gibt es ein ähnliches Festmahl an Köstlichkeiten von Herzhaftem bis hin zu Halloweensüßigkeiten, die sogar einen Hogwartsschüler neidisch machen können. 
Da der Herbst nur eine Übergangszeit ist und September eine Aufgabe zu erfüllen hat, kann sie nicht allzu lange dort verweilen. Trotzdem ist der Ausflug in den Herbst eine tolle Wegstation der kleinen Heldin.

Just remember that autumn is also called fall, and some falling places are so deep, there's no climbing out. 


Mir hat es sehr gut gefallen, wie passend diese Jahreszeit ins Buch eingeflochten wurde und wer sich vom Feenland, dessen schrägen Regeln, den  mal mehr, mal weniger zauberhaften Einwohnern, von September, Septembers wundervollen Begleitern und ihren spannenden Abenteuern verzaubern lassen will, sollte sich  The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own Making nicht entgehen lassen. 


Kommentare:

  1. Die Bücher stehen schon soo unglaublich lange auf meinem Merkzettel! : D Und irgendwie sagen alle immer, dass die Bücher super sind. Vielleicht geb ich mir mal einen Ruck und bestell mal eins davon - passend zur Herbststimmung. : )

    Liebe Grüße,
    Karin von little words

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. mach das! :D
      Ich bin gespannt, wie du es finden wirst! Ein paar schreiben nämlich, dass ihnen der Schwall an fantastischen Dingen, die man in dem Buch so findet, ein bisschen zu viel war. Mir hat das zwar gut gefallen, kann diese Meinungen allerdings verstehen.
      Die vielen positiven Meldungen über die Reihe sind aber wirklich mehr als nur berechtigt. :)

      Löschen
  2. Jaaaa! :D Ich hatte die ganzen Herbstblätter in dem Buch schon wieder ganz vergessen, aber vom Gefühl gehört das Buch für mich auch in diese Jahreszeit. Hab deshalb auch schon richtig Lust in den nächsten Monaten endlich mal den vierten Band zu lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gerade Band 2 nochmal gelesen und werde mich bald an Band 3 machen. Den 4 Band möchte ich bald danach lesen. Anscheinend spielt September darin keine so große Rolle, aber ich denke nicht, dass sich das negativ auf die Geschichte auswirkt. Naja, vielleicht wenn Ell nicht vorkommt.. xD

      Löschen
    2. Ich glaube eine neue Richtung tut der Reihe ganz gut. Ich liebe September und ihre Freunde, aber den dritten Teil fand ich v.a. am Anfang extreeem schleppend :/

      Löschen
    3. Im Vergleich zu Band 1 brauchte Band 2 auch ein bisschen, um in Fahrt zu kommen, allerdings störte mich das nicht so.Ein bisschen frischer Wind tut der Reihe aber bestimmt gut, da hast du auf jeden Fall Recht!

      Löschen
  3. Hach ja, ich habe das Buch vor einiger Zeit auf Deutsch ertauscht und seither steht es unberührt im Regal. Vielen lieben Dank für deinen Tipp, das hört sich wirklich nach einer guten herbstlichen Idee an ;)

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich mal gespannt darauf, wie es dir gefällt, und wie sich die deutsche Übersetzung so liest! :D

      Löschen