Attack on Titan 2

Diese Welt ist zur Hölle geworden.
Nein...
Unsinn...
Ich habe sie bisher nur anders gesehen.
Diese Welt war schon immer die Hölle. 


Mittlerweile habe ich den Anime gesehen - nein, ich habe gesuchtet, bis ich alle Folgen durch hatte und kann 2016 kaum abwarten, denn dann soll endlich die zweite Staffel erscheinen.
Man glaubt es kaum, aber der Anime hat es wirklich geschafft mir den Manga schmackhafter zu machen. Nicht zuletzt dadurch, dass ich endlich alle Charaktere auseinanderhalten kann.

Im zweiten Band geht es nach dem miesen Cliffhanger flott weiter. In der brisanten Lage, in der sich die jungen Rekruten befinden, bleibt wenig Zeit gefallene Gefährten zu betrauern und da Eren von einem Titanen verschlungen wurde, rückt Mikasa in den Vordergrund. Mikasa setzt sich nicht nur als beste Soldatin ihrer Einheit in Szene, sondern erhält auch durch ihre Hintergrundgeschichte mehr Komplexität.

Wenn ich es nicht schaffe, sterbe ich eben...
Aber...
Wenn ich gewinne werde ich leben.
Und wer nicht kämpft kann nicht gewinnen. 

Die Konzentration des ersten Teil der Handlung auf sie, hat ihr auf alle Fälle gut getan.
Normalerweise verhält sie sich wie Erens Schatten und würde nichts lieber tun, als ihm auf Schritt und Tritt zu folgen, um ihn beschützen zu können. Ein nettes Accessoire soweit, mehr aber auch nicht.
Deshalb wurde ich positiv von ihrer Reaktion überrascht, nachdem sie erfuhr, was Eren zugestoßen ist. Mikasa bleibt stark, wie eh und je. Eine wahre Kämpfernatur, die nicht unterschätzt werden sollte. Viel zu oft werden mir Nebencharaktere zu stiefmütterlich behandelt, obwohl sie eigentlich ebenso wichtig für eine Geschichte sind, wie der Protagonist selbst. Daher: Daumen hoch.


Man merkt, dass die Geschichte nun erst richtig in Fahrt kommt. Ein Plottwist lässt die Handlung wieder ein wenig in eine andere Richtung laufen und doch ist man dem Rätsel hinter den Titanen noch keinen Schritt näher gekommen.Vorerst versucht man nur sich ihrer zu entledigen, um sich den Weg zu Mauer freizukämpfen.
Der Zeichenstil wirkt nach wie vor etwas unausgreift und skizzenhaft. Mit der Zeit werde ich mich schon daran gewöhnen...hoffe ich.



Kommentare:

  1. Die nächste Staffel erscheint erst in 2016?
    Waaaaaaaaaaas? Wie gemein >.< Wenn ich ein Anime anfange, muss ich alle Folgen durchsuchten. Oder wenn ich eine Serie anfange ... oder eine Buchreihe ;)

    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Buchreihen, besonders bei denen, die ich mag, schiebe ich das Beenden gerne vor mir her, aber bei Animes will ich immer sofort alles durchschauen. Naja, immerhin steht fest, dass es eine zweite Staffel geben wird, was man bei "Noragami" leider nicht behaupten kann xD

      Löschen
  2. Einem Freund ist es ja zu verdanken, das ich die Serie inzwischen auch durchsuchte. Unfassbar wie süchtigmachend die ist xD Ich hab zwar schon paar Anläufe beim Manga versucht, da breche ich aber doch immer wieder ab, da mir die Serie einfach um Welten besser gefällt. Die Emotionen der Figuren und eben die Action und Gefahr werden dort viel ersichtlicher. Irgendwann möchte ich es aber dann doch mal durch schaffen >.<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Süchtigmachend und spannend X) Genau das finde ich auch, weshalb ich den Anime vorziehe. Vor allem der Kraftunterschied Mensch/Titan kommt besser rüber.
      Mittlerweile bin ich allerdings schon bei Band 6 des Mangas angelangt und der Stil macht mir überhaupt nicht mehr so viel aus. Vielleicht ist es Einbildung, oder Gewohnheit, aber mir kommt es sogar so vor, als hätte er sch sogar gebessert.

      Löschen